consdorf

Seniorie St Joseph
Consdorf

Von 1917 bis 1970 diente das Gebäude in Consdorf als Kindergarten. Außerdem wurden dort Handarbeitskurse angeboten und es handelte sich um erste Zweigstelle für häusliche Pflege der Zitha. 1970 wurde der Umbau zu einem Altenheim mit 38 Betten abgeschlossen. 29 Jahre später, im Jahr 1999, erteilte das Ministerium für Familie, Integration und Großregion die vorläufige Zulassung als CIPA (Integriertes Zentrum für ältere Menschen). Im Jahr 2004 wurde das Projekt cmA (chronisch mehrfachgeschädigte Abhängigkeitskranke) gestartet. Nach der Anpassung an die Vorschriften wurde die Bettenzahl 2006 auf 42 Betten erhöht. Im Jahr 2010 wurde das Pilotprojekt für Patienten mit dem Korsakoff-Syndrom gestartet. Die endgültige Zulassung als CIPA wurde 2011 erteilt. Im Jahr 2015 wurde grünes Licht für den Um- und Ausbau in Consdorf gegeben. Angesichts der zunehmenden Pflegebedürftigkeit und der notwendigen Behandlungen der Bewohner erteilte das Ministerium für Familie, Integration und die Großregion 2016 die Zulassung als Pflegeheim. Das neue Gebäude wurde 2018 eröffnet und somit konnte die Modernisierung des alten Gebäudes beginnen. Im Jahr 2020 nahm die Enceinte II – ein vollständig restauriertes Altgebäude – die ersten Bewohner auf.

Jetzt verfügt der Standort Consdorf, mitten in der Natur im Herzen des Müllerthals in einer ruhigen, ländlichen Gegend, über insgesamt 88 Betten in zwei Gebäuden, die durch einen unterirdischen Tunnel miteinander verbunden sind.

Enceinte I zeichnet sich durch ein auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnittenes gerontologisches Pflegekonzept, helle und freundliche Wohnbereiche mit Einbauküchen und eine familiäre Atmosphäre aus, die durch die geringe Größe gewährleistet wird.

Die Enceinte II mit ihrer modernen und zeitgemäßen Infrastruktur ist ein Ort, an dem es sich gut leben lässt. Die 44 Einzelzimmer, die auf drei Wohnbereiche aufgeteilt sind, sind für die psychiatrische Langzeitbetreuung von Menschen mit chronischen psychiatrischen Erkrankungen vorgesehen.

Das interne Pflegepersonal sowie das multidisziplinäre therapeutische Team bestehend aus Psychologen, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten und Pädagogen gewährleisten eine optimale, ganzheitliche und qualitativ hochwertige Betreuung, die auf die Ressourcen und Bedürfnisse jedes einzelnen Bewohners zugeschnitten ist.

Ein breites Spektrum an Aktivitäten und spezialisierten Pflegediensten steht Bewohnern aller Altersgruppen zur Verfügung.

Eine große Brasserie mit abwechslungsreichen, vor Ort hergestellten Menüs und regelmäßige kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte und Aufführungen runden das Angebot ab.

Ausstattung und Dienstleistungen

  • Zwei moderne Gebäude mit Restaurants, einladenden Terrassen und Grünflächen
  • Insgesamt 88 voll möblierte Zimmer mit individueller Gestaltungsmöglichkeit, davon 44 Zimmer für Senioren und 44 Zimmer für chronisch psychiatrische Patienten
  • Pflegekonzepte, die auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind, einschließlich geriatrischer Langzeitpflege und psychiatrischer Langzeitpflege
  • Regelmäßige Feste, Ausflüge, traditionelle und spirituelle Veranstaltungen
  • Helle Wohnräume mit komfortabler Ausstattung
  • Heimische Küche, traditionelle Zubereitung mit regionalen Produkten
  • Psychologische, ergotherapeutische und physiotherapeutische Dienste sowie handwerkliche Werkstätten

Kontakt

4-5, rue Burgkapp
L-6211 CONSDORF
Tel.: 26 45 31
E-mail : consdorf@zitha.lu

Lage

  • Mitten in der Natur, im Herzen des Müllerthals
  • Ruhige Lage in einer ländlichen Gegend
  • In der Nähe von öffentlichen Verkehrsmitteln
  • In der Nähe von Echternach

Kontakt

4-5, rue Burgkapp
L-6211 CONSDORF
Tel.: 26 45 31
E-mail : consdorf@zitha.lu

Jean-Paul STEINMETZ
Direktor